Die Siegesserie für den Hyundai IONIQ 5 reißt nicht ab.

Wieder ein überzeugendes Ergebnis für den Hyundai IONIQ 5:

Dritter Sieg im dritten Vergleichstest des Hyundai E-CUV in Auto Bild
IONIQ 5 entscheidet die Top-Kategorien Karosserie, Komfort, Antrieb und Umwelt für sich
Electric Global Modular Platform bietet deutliche Vorteile gegenüber der Konkurrenz

Die Siegesserie für den Hyundai IONIQ 5 reißt nicht ab. Über dem aktuellen Elektrofahrzeug-Vergleichstest in Ausgabe 12/2022 der Auto Bild schwebt die Frage: „Wer ist die größte Nummer?“. Die Antwort darauf geben die Redakteure von Europas größter Automobil-Fachzeitschrift nach einer umfangreichen Testprozedur: Der Hyundai IONIQ 5. Das E-CUV siegt mit 573 Punkten gegen den Audi Q4 e-tron und den Polestar 2. Das Fazit der Redaktion hebt das Gesamtpaket des jüngsten Hyundai Elektromodells hervor: „Platz eins für viel Raum und Ausstattung, souveräne Fahrleistungen und aufwendige E-Technik.“

In der Ausgabe 12/2022 von AUTO BILD gewinnt der Ioniq 5 nach Siegen gegen VW ID.4 und Mercedes EQB auch seinen dritten Vergleich - Diesmal gegen Audi Q4 und Polestar 2!

Die hohe Alltagstauglichkeit belegen die einzelnen Wertungskapitel der Auto Bild, von denen der Hyundai IONIQ 5 gleich deren vier für sich entscheiden kann: Komfort, Antrieb, Umwelt und Karosserie. Bei letzterer urteilt die Auto Bild exemplarisch: „Klarer Gewinner der Karosseriewertung ist [...] der IONIQ 5. Mit noch mal spürbar mehr Platz vorn und im weitläufigen Fond als im Audi. Und hinten mit verschiebbarer Rückbank samt verstellbarer Lehnenneigung serienmäßig.“

Maximale Punktzahl erhält das “German Car of the Year” 2022 für seine Komfortausstattung und das Getriebe, Bestnoten in diesem Vergleich ernten unter anderem das Platzangebot vorne und hinten, der Kofferraum, der Sitzkomfort hinten und der elektrische Antrieb. Über die 160 kW/217 PS (Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 17,9; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0) starke E-Maschine resümieren die Testredakteure: „Die Leistung lässt sich fein dosieren, die Rekuperation ist verstellbar. Besonders gut funktioniert der i-Pedal-Modus, damit lässt sich der IONIQ 5 mühelos nur mit dem Fahrpedal bewegen – bis zum Stillstand, sehr angenehm. Er fährt sich ausgeruht und handlich [...].“

Besondere Anerkennung wird dem Hyundai IONIQ 5 für seine innovative 800-Volt-Ladetechnologie zuteil, die sich nur in wenigen anderen E-Fahrzeugen auf dem deutschen Markt wiederfindet: „Geladen werden kann der IONIQ mit maximal 220 kW, der Polestar mit 155 kW und der Audi mit maximal 135 kW. Bedeutet: Für die Schnellladung von 10 auf 80 Prozent Batterieladezustand braucht der Hyundai 18 Minuten, der Polestar 35 Minuten und der Audi 29 Minuten (5–80 %).“

 

 

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai IONIQ 5: kombiniert 18,8–16,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+++.

Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai IONIQ 5 225 kW: kombiniert 18,8–17,6; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+++.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt.

Hier finden Sie uns

AUTOHAUS RENKER GMBH

Frankfurter Landstr. 9 · 64291 Darmstadt · Telefon: +49 6151 9350-0 · Fax: +49 6151 9350-93 · E-Mail: info(at)renker.com · WhatsApp

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Fr.: 07.30 Uhr - 18.00 Uhr · Sa.: 10.00 Uhr - 15.00 Uhr 

 

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de